Kostenlose date seiten Moers

In der Region von Arras wird gerade in diesem Jahr mit zahlreichen Festakten an eine große Schlacht aus dem Jahre 1917 erinnert.

Ein ganz wichtiges Symbol für die vielen toten Soldaten und die Hoffnung, dass es keine neuen Kriege mehr geben soll, ist eine rote Klatschmohn-Blume („le coquelicot“).

Weltkrieg, der in der Gegend um Bapaume viele Spuren hinterlassen hat.

Gegen 13 Uhr erreichten wir unser Ziel: das Collège Saint Jean-Baptiste in Bapaume.

kostenlose date seiten Moers

Es gibt viele tolle Geschäfte in schönen, alten Häusern und große Plätze in der Stadt. Während der Mathematiklehrer die „nombres inverses“ (Kehrwerte) erklärte, war es ganz still in der Klasse.In der kleinen Mensa gab es leckere „pain au chocolat“, Kaffee und Cacao. fickdate ch Lübeck Zu meinem Geburtstag hatte Loïc mit seiner Mutter extra einen Schokoladenkuchen gebacken.Dabei haben wir viel gelacht, auch wenn wir nicht immer gewonnen haben.Zunächst trafen wir uns morgens alle in der Schule zum Frühstück.

Kostenlose date seiten Moers

Dort haben wir zunächst eine Führung in einer alten Burganlage („la citadelle“) über den 1. Die Mauern der Zitadelle, die zum Schutz dienten, waren nicht sehr hoch, denn inzwischen waren die Kanonen erfunden worden, da war die vorher übliche Höhe nicht mehr nötig, aber dafür sehr dick. hatte sie 1660 erbauen lassen, um die von ihm eroberte Region Flandern besser überwachen zu können.Später wurde sehr viele Kriege gegen Deutschland geführt.Ein toller Tag, an dem wir viel gesehen und sehr nette Menschen kennengelernt haben. kostenlose date seiten Moers-70 Heute sind wir mit unseren Austauschschülern nach Arras gefahren, einer etwas größeren Stadt 30 km von Bapaume entfernt.Wir packten unsere Koffer aus und lernten gleich unsere Austauschpartner kennen.

Wir erkannten uns rasch, weil wir uns ja schon vorher in den Filmen gesehen hatten, die zwischen Deutschen und Franzosen ausgetauscht worden waren. Nach der Mittagspause erhielten wir von der Direktorin der Schule eine kleine Stadtführung und sind anschließlich auf den Stadtturm („le beffroi“) des Rathauses geklettert.

Alle haben ‚Happy birthday‘ auf Französisch gesungen.

Frau Gucek-Rehn und Herr Sistig haben mir eine kleine Kette mit dem Mohnblüten-Symbol aus der Region geschenkt, über die ich mich sehr gefreut habe.

Heute ging es für uns elf Schülerinnen aus den Französischkursen der 7., 8. Die Fahrt war sehr bequem und dauerte knapp sechs Stunden.

Die beiden Schrankeinheiten werden auf dem Flur, auf dem die Klasse untergebracht ist, bis nach den Osterferien installiert und können dann hoffentlich bald genutzt werden. Quartal 2017 für eine Dauer von 4 - 6 Monaten geplante Straßenbaumaßnahme / Komplettsperrung "Im Meerfeld" wird nach Mitteilung durch den Fachdienst Straßen und Verkehr auf das Jahr 2018 verschoben. Wir fuhren mit dem Bus früh morgens um 7.15 Uhr los.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *