Freie kontaktanzeigen Chemnitz

Außerdem werden keine Profile erstellt oder Daten weiterverkauft.

Dennoch sollte sich jeder User bewusst sein, dass sich dies auch jederzeit ändern kann.

Eine Stellungnahme zu Art und Umfang des Updates konnten wir von Whats App noch nicht erhalten. Wie Heise Security meldet, ist trotz Sicherheitsupdate eine Account-Übernahme bei Whats App möglich.

Dazu wird auch nun wieder lediglich die Handynummer des Nutzers und die Seriennummer (IMEI) des Telefons benötigt.

Whats App nutze den gleichen Schlüssel für eingehende und ausgehende Nachrichten, sodass der Datenverkehr gegeneinander gerechnet werden könne.Auch wenn man meint, nichts zu verbergen zu haben, sollte man zumindest über Alternativen nachdenken. gratis kontaktseiten Ingolstadt Wir empfehlen Threema, ein Messenger mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.Denn nur die notwendigen Daten zur Bereitstellung des Messengers, insbesondere der automatischen Favoritenliste, werden gespeichert und verarbeitet.Die Speicherung erfolgt nicht länger als notwendig und alle Daten werden standardmäßig nach 30 Tagen gelöscht.

Freie kontaktanzeigen Chemnitz

Die Macher der beliebten Messenger-App Whats App halten sich mit Auskünften zum Datenschutz grundsätzlich eher zurück.Auch die Datenschutzerklärung lässt wesentliche Fragen offen. Auch wenn die Auskunft schwieriger war als zunächst angenommen und etwas Geduld erforderte, wurde unsere Anfrage dann wider Erwarten doch noch wie folgt schriftlich beantwortet: Ausgehend von der Richtigkeit der Aussagen, sind das gute Nachrichten für die Nutzer und ihre Kontaktdaten.So hat Whats App Zugriff auf Mikrofon, die Fotos und Standortdaten und überträgt diese Informationen an amerikanische Server.Damit trägt jeder Whats App-Nutzer eine potentielle Wanze mit sich herum, ohne zu wissen wann genau welche Daten zu welchen konkreten Zwecken übermittelt und wie lange sie gespeichert werden.Ein im Umlauf befindliches, einfaches Skript generiert dann aus der IMEI das zur Anmeldung bei Whats App, bzw. Nach einem weiteren Update von Whats App, welches eine derzeit unbekannte Änderung in der Rufnummern-Verfikation mit sich bringt, bleibt nur festzustellen: Account Übernahme geht nicht (Android), geht (Windows Phone 7.5), geht nicht (i OS).

Heise nennt es treffend ein „Katz-und-Maus-Spiel um die Sicherheit von Whats App.“ Der niederländische Student Thijs Alkemade hat mehrere grobe Sicherheitslücken der Verschlüsselung der Nachrichtenübertragung bei Whats App entdeckt.Die Messenger-App Whats App gehört zu den beliebtesten Apps überhaupt.Sie ermöglicht den Austausch von Nachrichten über das Internet ohne zusätzliche Übertragungskosten und über verschiedene Handy-Betriebssyteme hinweg.Wenn Whats App diese Standards jedoch auch langfristig einhalten will, fragen wir uns, warum sie diese Tatsachen nicht in die Datenschutzerklärung aufnehmen. Trotzdem – wir sind jedenfalls fürs Erste beruhigt.Es hat sich rausgestellt, dass die Daten unverschlüsselt übertragen werden, was ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *