Uni bonn leute kennenlernen

Nächste Woche ist es soweit: Ich werde Frauen kennenlernen. "Ich erzähle meinen Studenten immer: Sie werden nie wieder so viele alleinstehende Menschen treffen wie an der Uni", sagt der Soziologe Hans-Peter Blossfeld.

In zahlreichen Studien hat er untersucht, wie Liebende zueinander finden - und festgestellt, dass sich Ehen vor allem an Hochschulen anbahnen.

Sollen wir bei der lauten Musik überhaupt sprechen? Also bin ich auf die Initiative der Frauen angewiesen. Doch langsam bekomme ich Angst: Im Frühling werde ich mein Studium abschließen und die Uni verlassen; mehr Arbeit, weniger Zeit und bereits Vergebene erwarten mich. Vor dem Speed-Dating spreche ich mit einem Flirtcoach.

Uni bonn leute kennenlernen

Deshalb entstand auch meine Idee, zu zeigen, was alles in Bonn steckt.Ich habe bereits an vielen Orten Deutschlands gewohnt und gearbeitet.So auch in Mannheim, Mainz, Frankfurt, Köln oder in dem kleinen liebenswerten Kaff in Thüringen, aus dem ich ursprünglich stamme.Ich solle einer Frau einfach sagen, dass sie mir gefällt und ich sie gerne kennenlernen möchte.Die meisten Männer seien überrascht, wie positiv Frauen darauf reagieren, sagt Pütz. Meinen Mut nehme ich schließlich in der Bibliothek zusammen, wo mir beim Lernen eine Studentin auffällt.

Uni bonn leute kennenlernen

Darum erschrickt VWL-Student Mathias kurz vor seinem Abschluss: 25 und immer noch unverpaart?Eilig holt er Tipps bei einem Flirtcoach ein, meldet sich zum Speed-Dating an - und wird überrascht.Sie nimmt ihn mit überraschtem Blick, dreht sich nach dem Lesen kurz lächelnd zu mir und kreuzt "vielleicht" an. Ihre Telefonnummer möchte sie mir nach der Vorlesung zwar nicht geben, aber immerhin hatten wir eine unterhaltsame Begegnung. "Na dann bin ich gespannt, wie du ohne Brille aussiehst. Mit der Studentin, die mir an diesem Abend besonders gut gefallen hat, tausche ich Nummern aus. Uni bonn leute kennenlernen-5 Und das Speed-Dating in der Mensa steht schließlich auch noch an. " Sie lacht: "Ja, mein Vater auch." Eine andere Studentin trägt eine markante Hornbrille. Was auch immer daraus wird: Ich hatte seit meiner Flirt-Offensive überraschend nette Begegnungen.Das Unigelände sei der beste Ort für einen Flirt, sagt Pütz.

Viele Frauen laufen über den Campus, kaum eine erwartet, hier angesprochen zu werden.

Als sie den Lesesaal verlässt, folge ich ihr in den Flur und spreche sie an.

"Hi, du bist mir vorhin aufgefallen und ich möchte dich gerne kennenlernen." Mehr bekomme ich nicht raus.

Alter, Bildungsstand, Lebenssituation und Freizeitverhalten von Studenten ähneln sich, noch dazu ist die Auswahl groß.

Nur: All diese Chancen bringen mir nichts, weil ich sie nicht nutze.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *