Gegenseitiges kennenlernen der eltern

Ebenso haben einige von ihnen bereits Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Familien aus verschiedenen Kulturkreisen.

Gegenseitiges kennenlernen der eltern

Die Mitarbeiter informieren über die Ereignisse im Wochenverlauf, informieren die Eltern zusätzlich bei besonderen Vorkommnissen.Einmal jährlich findet auf jeder Gruppe ein Elterntag statt, der dem gegenseitigen Kennenlernen und Austausch dient.Außerdem findet gruppenübergreifend einmal jährlich ein themenbezogener Elterntag statt.In einigen Herkunftsländern geflüchteter Familien sind Kindertageseinrichtungen in dieser Form nicht sehr weit verbreitet.Das kann zur Folge haben, dass geflüchtete Kinder von ihren Eltern erst gar nicht in Kitas geschickt werden.

Gegenseitiges kennenlernen der eltern

Unser Ziel ist, die Eltern in den Entwicklungsprozess ihres Kindes so eng wie möglich mit ein zu binden.Deshalb wird schon bei der Aufnahme darauf geachtet, dass neben dem Jugendamt auch die Eltern einen konkreten Auftrag an die Einrichtung formulieren und ihnen die Wichtigkeit ihres Einflusses auf den positiven Entwicklungsprozesses ihres Jugendlichen verdeutlicht wird.Außerdem werden die Heimfahrwochenenden besprochen, um festzustellen, wie das Zusammenleben der Familie zu Hause abläuft.Bei besonderen Entwicklungen und Krisen werden auch Besuche der Eltern eingefordert oder Hausbesuche abgehalten, bzw.Die gezielte Zusammenarbeit mit ihnen ist daher entscheidend.

Und Zusammenarbeit gelingt nur mit gegenseitigem Vertrauen.Daher ist für sie der Besuch von Kitas oder Familienzentren besonders wertvoll.Dort finden sie eine altersgerechte Umgebung und einen strukturierten Alltag vor.Sie können dort nicht nur miteinander spielen, sondern auch voneinander lernen.In diesem Prozess sind die Eltern der geflüchteten Kinder ein wichtiger Partner.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *